BMX Saisonauftakt in Belgien und Niederlande

Am ersten Aprilwochenende begann für einen Teil der BMXer aus Vechta die Rennsaison im belgischen Zolder. Bei den ersten 2 Wertungsläufen der Euro-League waren insgesamt 2.800 Fahrer/innen gemeldet. Hierunter auch 4 Fahrer/innen des BMX-Clubs Vechta. Perla Grosser belegte am Samstag in ihrem ersten internationalem Rennen einen achtbaren 8.Platz in der Klasse girls 8 under. Sonntag scheiterte Perla leider in den Vorläufen. Ihr grosser Bruder, Phil Grosser, boys 11/12, konnte jeweils Samstags und Sonntags den ersten Vorlauf gewinnen. Somit schien ein Weiterkommen in die Zwischenfinals mehr als realistisch jedoch war Phil an diesem Wochenende vom Sturzpech verfolgt. Sowohl am Samstag wie auch Sonntag stürzte Phil in Führung liegend am ersten Hindernis. Somit waren die Chancen auf ein Weiterkommen zu Nichte gemacht worden. Erik Arlinghaus konnte sich am Samstag wie auch am Sonntag in den Vorläufen gut behaupten, schied aber leider aus. Maxie Gelhaus konnte sich am Samstag in der Klasse girls 11/12 ein 7.Platz erkämpfen. Am Sonntag konnte Maxie sich zwar für das Halbfinale qualifizieren, konnte dort aufgrund einer Verletzung aus dem Viertelfinale leider nicht mehr antreten.

Maxie Gelhaus & Perla Grosser in Zolder (BEL)

Am darauffolgenden Wochenende stand dann noch die TopCompetition in Heiloo (Niederlande) auf der Agenda. Hier belegte Phil Grosser den 2.Platz und Justus Arlinghaus den 5.Platz im Finale. Perla Grosser kam leider nicht über die Vorläufe hinaus.Erik Arlinghaus belegte im ersten Vorlauf den 5.Platz und im zweiten Vorlauf stürzte er an 3 Stelle und konnte leider im dritten Vorlauf nicht mehr an den Start gehen. Anhand der erzielten Ergebnisse und der gezeigten Leistung lässt sich weiterhin auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Als nächster Stop steht der Bundesligaauftakt am 03.&04.Mai im bayerischen Kolbermoor auf dem Rennkalender.

Perla Grosser, Phil Grosser, Justus Arlinghaus und Erik Arlinghaus in Heiloo (NED)